Vor einigen Wochen nahm die Plattdeutsch AG unserer Schule am Plattdeutschen Lesewettbewerb der Niedersächsischen Sparkassenstiftung mit insgesamt 93 Grundschulen teil. Vor der versammelten Schülerschaft lasen sie noch einmal das Stück „Tweihunnert M(e)al“ vor, mit dem sie am Wettbewerb teilnahmen. Für die Schülerinnen und Schüler der AG war es der Erstkontakt mit der Plattdeutschen Sprache. Im 2. Halbjahr gab es leider Corona bedingt keine AG. Das Erlesen des Textes erfolgte in Eigenregie. Auch wenn es keinen Preis gab, allein die Teilnahme am Lesewettbewerb war eine tolle Leistung! Vor allem auch, weil unsere kleine Grundschule die einzige teilnehmende Schule aus dem Landkreis war.
Ein herzlicher Dank geht an Frau Bock, die die Plattdeutsch AG leitet und unsere Schüler motivierte, beim Wettbewerb mitzumachen.