Wir haben einen Kompost!

Vor etwa einem halben Jahr hat die Klasse 2a im Religionsunterricht ein immer wiederkehrendes „Müllproblem“ in die Hand genommen und beseitigt. In den Klassenräumen gab es drei Mülleimer: Papier, Plastik und Restmüll. Immer wieder kam die Frage „Wohin gehört meine Bananenschale, Mandarinenpelle, …?“ Im Sachunterricht haben die Kinder gelernt, dass solche Abfälle eigentlich in den Biomüll gehören – aber den gab es nicht.

In einer kurzen Unterrichtseinheit zum Thema „Schöpfung bewahren“ haben wir uns mit der Möglichkeit des Kompostierens beschäftigt und fleißig wie die Ameisen nun mal sind, wurden für alle Klassenräume Plakate erstellt, Komposteimer zur Verfügung gestellt und Kompostdienste eingerichtet. Gemeinsam wurde ein Info-Text für die Klassen verfasst und als der Kompost dann im Schulgarten stand, gingen einige Schüler durch die Klassen und informierten so die ganze Schule über die Neuerung.

Wir haben einen Kompost!

Aber es geht noch weiter:

Mit diesem von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 2a selbst erstellten Text haben wir uns bei der Julius-Rodenberg-Stiftung für den Wettbewerb Zukunft beworben.

https://www.julius-rodenberg-stiftung.de/fuer-unsere-zukunft/

Kurz vor den Osterferien hatten wir sogar Besuch von der Jury der Stiftung.

Wir sind nun sehr gespannt ob wir vielleicht sogar etwas gewonnen haben.